Für den Freundeskreis Insel gibt es bei Smilla Dankert neue Helgolandbilder. Und Komplimente für mich gibt es da auch noch – herzlichen Dank! Helgoland muss im Jahresplan 2017 unbedingt noch eingebaut werden.

Und der umtriebige Herr Sohn I kommt hier im Blog einer bekannten Bestsellerautorin vor.

Spotify empfiehlt mir hartnäckig immer weiter schwedische Musiker, weil ich irgendwann mal irgendwen aus Schweden gehört habe, bei der Länderfrage ist der Algorithmus recht simpel gestrickt. Einmal Schweden, immer Schweden. Lustigerweise gibt es aber in Schweden auch etwas zu finden. Der gleich folgende Herr Almqvist ist allerdings gar nicht lustig, eher im Gegenteil.

Beim Nachlesen des Textes fielen mir übrigens die top-Schlagertexthefte aus meiner Jugend wieder ein, das ist auch so ein Moment, in dem man sich eher fortgeschritten alt fühlt. Diese Schlagertexthefte haben wir damals nach der Schule im Pressezentrum Lübeck durchgeblättert, um das zu ergründen, was wir im Radio nicht verstanden hatten, es gab da etliche Aha-Erlebnisse vor dem Regal. Das Pressezentrum war ein gut sortierter Buch- und Presseladen, in dem einige Mitschüler Hausverbot bekamen, weil sie übermäßiges Interesse an dem entwickelten, was im Titel des Songs hier unten steht. Wir hatten ja nichts, damals vor dem Internet. Wir mussten uns noch heimlich mit den wüst jugendgefährdenden U-Comix und ähnlichen Heften weiterbilden.

%d Bloggern gefällt das: