Man kann das Thema schon nicht mehr hören, aber hier dennoch eine weitere Wahlanalyse (USA).

Eine Einladung von Christoph Kappes.

Gunter Dueck wird adventlich, ich sage es ja, wir schalten jetzt kollektiv um. Alles-wird-gut-Modus. (Nice try, ich weiß.)

Und wo wir schon beim Umschalten sind, ich habe gestern einen kleinen Fehler gemacht. Na, vielleicht nicht gerade einen Fehler, aber doch immerhin eine Unachtsamkeit. Da habe ich doch einen Sinatra-Song als Trotzmittel zur Novemberbluesabwehr und zur Belebung der Lage verwendet. Denn die Lage, und die Stimmung scheinen nicht nur bei mir noch jahreszeitgemäßer als sonst zu sein, was ich prinzipiell übrigens nicht falsch finde, dafür ist dieser Monat eben da, das ist sein Verwendungszweck. Alle Serviervorschläge zum November kommen nun einmal ohne dunkelgraue Deko nicht aus. Aber wenn man im Alltag Dialoge hört, wie ich neulich an der Supermarktkasse …

Kassierer 1: “Ich muss mal Pause machen.”

Kassierer 2: “Jo. Und irgendwann musste sterben.”

… dann hat der November auch seine Schuldigkeit getan und kann allmählich gerne gehen, man möchte so etwas ja nicht überreizen. Da ist ein Song im Prinzip nicht so falsch, es gibt aber einen viel besseren von Simatra als den gestern verwendeten. Einen, der den November im Text und in der Stimmung hat (“So I’m down and so I’m out”), einen, der lässig relativiert (“but so are many others”), einen, mit dem man dennoch zum Lächeln zurückfinden kann, vielleicht sogar zu einem dezenten Tanzschritt. Und wenn man tanzt, alte Regel, wird eh alles besser. 

In Büros war es vor langer Zeit einmal witzig, sich Stempel mit “Dennoch!” zuzulegen, der Song “Cycles”ist ein gesungenes Dennoch. Nicht wütend, nicht giftig, nicht zynisch, eher elegant und humorvoll, so möchte man das doch haben. Und das Lied ist wunderbar anwendbar für die eigene Situation, man muss einfach nur im letzten Vers das “keep on tryin‘ to sing” gegen etwas anderes eintauschen, was weiß ich, etwa gegen “tryin‘ to blog” oder was gerade passt. Und dann läuft das wieder.

[geht fingerschnippend in den Tag]

%d Bloggern gefällt das: