Die taz über Paywalls und Populismus, pardon, Faschismus.  “Kein Trollblog versteckt seinen Dreck hinter einer Paywall.” Die Abschaffung von Paywalls löst natürlich kein finanzielles Problem, inhaltlich muss man sich der Forderung allerdings unbedingt anschließen. Und dann anders weiterdenken, denn ohne Geld wird es nicht gehen.

Wir brauchen liberalen Populismus. Hm. Jedenfalls brauchen wir irgendwas. Wer glaubt, dass wir nichts brauchen, kann hier nochmal bei Eco 14 Merkmale des Faschismus nachlesen, das liest sich zu großen Teilen recht gegenwärtig.

Siehe in diesem Zusammenhang auch beim Nuf.

Etwas ganz anderes: Die SZ lang und spannend zum Tod von Ludwig II.

Gleich auf den Wunschzettel gewandert: die Erzählungen von Zelda Fitzgerald.

%d Bloggern gefällt das: