Ein Artikel über Literaten auf Helgoland, in dem auch Isa und ich vorkommen. Das mit dem “erscheint dieses Jahr” bei mir ist allerdings ein Gerücht.

Junger Mann friert dekorativ vor der Kamera und steht auf Steinen vor Flusslandschaft herum. (Isa und ich haben bei “Was machen die da” vor einiger Zeit sowohl den porträtierten Autor als auch die Autorin des Fernsehbeitrags interviewt, das ist dann auch schön, denen so wieder zu begegnen.)

Max Scharnigg über Klingeltöne, es wird einem ganz nostalgisch. Fun Fact: Ich wüsste nicht einmal, welchen Klingelton ich gerade auf meinem Smartphone eingestellt habe, an dem Ding ist ja so gut wie nie der Ton an. Wozu auch.

“Gold ring found under a double bottom after more than 70 years.” Ein Fund im Auschwitzmuseum.

Novemberregen über Türen. Ich habe nur mit einer Tür Probleme, das ist die Tür vom Biomarkt. Die ist nämlich so eingestellt, dass sie zur allgemeinen Slow-Ausstrahlung des Personals dort passt. Sie öffnet sich zwar automatisch und regelkonform, aber eben gewissermaßen bewusst, nicht einfach so husch-husch wie in anderen Läden. Sie öffnet sich also immer so langsam und erst nach Ablauf einer angemessenen Bedenkzeit, dass ich mit meinem Hektikerschritt eines Tages derartig mit Schmackes dagegen knallen werde, dass einer von uns beiden unweigerlich Schaden nehmen wird, es war schon zwei-, dreimal kurz davor. Spannend.  

Hier geht es um den Zeitungssuizid. Und es ist sowas von wahr, was da steht.

Sven regt sich auf, sehr unterhaltsam. Wobei der behandelte Witz aber auch tatsächlich gut ist.

Und noch etwas über Verlagsvorschauen und Sprachkrisen.

So, der Rest ist Walzer. Das Video passt jahreszeitlich nicht, egal. Schönes Stück. Und die Herzdame und ich haben dabei gemerkt, dass wir einen Walzer wohl auch noch hinbekommen.

%d Bloggern gefällt das: