Weihnachtsmedien

Bei den Vorlesebüchern sind die Werke von Mauri Kunnas natürlich komplett unverzichtbar: “Wo der Weihnachtsmann wohnt” und “12 Geschenke für den Weihnachtsmann”. Deutsch beide von Anu Pyykönen-Stohner (die Finnen haben Wörter mit Doppel-Y! Sehr cool!) und Friedbert Stohner.

Beide Bücher sind noch aus der Kindheit der Herzdame, sie sind entsprechend gründlich abgeliebt, zerlesen und reichlich mitgenommen – wie es sich für Bücher gehört, die wirklich oft und gerne gelesen werden. Detailreiche Bilder, fast wimmelbuchhaft, viele versteckte Scherze, liebenswerte Figuren. Und dass der Weihnachtsmann am Korvatunturi wohnt, das ist hier ganz selbstverständliches Kinderwissen. Und dann gibt es da im ersten Band auch noch ein Familien-Highlight.


Denn in dem Band “Wo der Weihnachtsmann wohnt” kommt jemand vor, den wir kennen. Das ist immer besonders aufregend, wenn wir das Buch zum ersten Mal in der Saison vorlesen, weil die Söhne es nicht erwarten können, bis wir endlich auf der richtigen Seite sind, auf der ihr Opa vorkommt. Von einer persönlichen Bekanntschaft zwischen Mauri Kunnas und dem Vater der Herzdame wissen wir zwar nichts, aber der Herr hier sieht aus wie Opa, heißt wie Opa und macht Sachen wie Opa. Ein ziemlich klarer Fall. Und einen Opa, der nebenbei für den Weihnachtsmann jobbt, den hat auch nicht jeder.

Wichtel Willi

2 comments

  1. Ping: 12 von 12 - aus der Stadt zurück aufs Land - ehrlichgesagt

Kommentar verfassen