Hier ist wieder Sohn I oder jetzt Jojo, ich schreibe heute  mal über Apps.  Als erste stelle ich Knard vor, eine App von Christoph Minnamaier.

Knard Illustration

Das ist eine Bilderbuchgeschichte für Vier- oder Fünfjährige. Die wird sehr gut erzählt, das ist gereimt und besonders schön vorgelesen. Mein kleiner Bruder mag das sehr gerne. Knard ist ein Waldgnom, der mit seinem Freund, einer Eule, viele Abenteuer in mehreren Kapiteln erlebt. Man kann so umblättern wie in einem Buch. Auf den Seiten sind auch bewegliche Figuren, die man antippen kann, dann machen die was. Die Geschichte hat eine gute Länge, wie eine mittlere Vorlesegeschichte am Abend. Knard kostet 1,99. Mein Bruder hat das schon ziemlich oft durchgespielt.

Knard Illustration

Zweitens die Sesamstraßen-App. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, die man sich aussuchen kann, Spiele und Filme. Bei den Filmen ist es meistens “Eine Möhre für zwei”, die Hauptfiguren sind dabei Wolle und Pferd. Die Filme finde ich ziemlich gut, wir gucken die gerne. Bei einem Spiel muss man Grobi verkleiden, indem man ihm über Kopf, Bauch oder Füße wischt, wenn alle Sachen zusammenpassen, wechselt auch der Hintergrund entsprechend.

Sesamstrasse Illustration

Bei dem zweiten Spiel mit Ernie kann man eine eigene Musik erfinden. Ernie hat ein großes Blumenfeld mit vielen Blumentöpfen, wenn man auf einen draufgeht, kommt die Blume raus und macht einen Ton. Jede Blume macht einen anderen Ton, das ist dann eine Melodie.

Sesamstrasse Illustration

Die Spiele in der App sind auch gut. Diese App macht auch meinem Bruder und mir Spaß. Sie kostet nichts.

Drittens Monument Valley. Den Tipp hatte mein Vater von Heiko aus der Nido. Da ist eine kleine, weiße Prinzessin, die nicht redet.

Screenshot Monument Valley

Es gibt viele verschiedene Levels, verschiedene Burgen, durch die sie einen Weg finden muss. Das macht sie, indem man irgendwo hintippt, dann geht sie dahin, jedenfalls wenn der Weg frei ist. Das ist er aber meistens nicht, da muss man nachdenken und probieren, etwas verschieben oder ganz andere Wege gehen. In jedem Level gibt es Zielpunkte, die sie erreichen muss. Es gibt Hindernisse und die Wände, die Burgen, die Gegenden bewegen sich auch noch. Manchmal ist es ganz leicht, manchmal ist es richtig schwer, den Weg zu finden. Am Ende eines Levels muss die Prinzessin immer durch eine Tür, dann ändert sich die ganze Umgebung. Das ist die beste App, die ich habe, das findet auch mein Bruder.

Screenshot Monument Valley

Manche Level sind länger und farbiger als andere, es gibt auch Geister, aber es ist nicht unheimlich. Monument Valley kostet 3,99, das ist ein wenig mehr als sonst, aber das ist echt richtig gut gemacht und cool. Auch für Erwachsene!

 

%d Bloggern gefällt das: