Fotografie: Mario Sixtus mit einem langen Text über Straßenfotografie. Dem Denkanstoß im Schlusssatz schließe ich mich an. Diese Rechtslage ist ein ungeheuer nervtötendes Thema.

Hamburg: Ein Kiosk verkauft keine Bildzeitung mehr.

Feuilleton: Der Tagesspiegel über die neue CD von Manfred Maurenbrecher, dessen Auftritte ich sehr empfehle. Wenn Sie den live sehen können – unbedingt machen. CD-Kauf natürlich auch fein.

Feuilleton: Höchst befremdliche Street-Art-Zerstörung in Hamburg. Oder ist es am Ende wieder Kunst? Und in 10 Jahren streitet man sich hier übrigens über die Echtheit von Oz-Tags, fragt sich, wem sie gehören und wer damit was machen oder wer sie verkaufen darf. Man möchte es jetzt schon wetten.

Feuilleton: Tillman Rammstedt über das frühe Aufstehen. Der lustigste Text der letzten Woche, und zwar mit Abstand.

Feuilleton: In der schier endlosen Folge von Tweets, die zum Tode von Leonard Nimoy durch die Timeline rauschten, fand ich den Link zu diesem Film – Leonard Nimoy spricht Jiddisch.

 

%d Bloggern gefällt das: