Jahresendablage

Ich pflege zum Jahreswechsel noch einmal aufzuräumen, das fühlt sich gut an und sieht nett aus. Da ich außer Büchern gar nicht viel Zeug irgendeiner Art besitze, ist das auch recht einfach. Alles Zeug, das sich in dieser Wohnung findet, gehört in der Regel den Söhnen oder der Herzdame, ich habe nur ein paar technische Geräte und Kleidung und sammele sonst nichts. Deswegen ist die Aufräumaktion auch denkbar einfach, eine simple, überall anzuwendende Methode. Sie klappt im Büro und auch an meinem Arbeitsplatz zuhause, ich kann das nach vielen Jahren Übung sehr empfehlen.

Einfach entschlossen an den Schreibtisch treten und alles wegwerfen, was nicht Hardware ist. Fertig.

Ich habe in all den Jahren noch nie, wirklich noch nie auch nur eines dieser Papierchen vermisst, die hier wochenlang herumlagen, weil sie irgendwann einmal hätten interessant oder wichtig werden können.

So.

Aufgeräumt.

(Bevor Sie das jetzt nachmachen – stellen Sie vielleicht doch lieber sicher, dass sich Ihre Partnerin oder Ihr Partner um die Steuer und die ganzen Belege kümmert, so wie hier die Herzdame.)

3 Kommentare

  1. eeek

    Im Zweifelsfall sollte man zusätzlich vorher sicherstellen, dass man alle relevanten Papiere der/dem persönlichen Steuerbeauftragten überreicht hat. Andernfalls könnte es zu signifikanten atmosphärischen Störungen im Haushalt kommen.

  2. Anne

    Heute mit der Mieterin gesprochen, die beichtete, dass da wohl jemand Sachen weggeräumt hat, die da noch im Keller standen, teilweise auch von uns. Und sie hätte jetzt ein schlechtes Gewissen, weil sie das nach Aufforderung des Hausmeisters nicht rechtzeitig weggeräumt hätten. Ich hab ihr gesagt, wenn das für sie kein Problem ist, ich wär eigentlich froh, wenn jemand den Müll entsorgt, den hier seit zwei Jahren keiner vermisst. Da hat sie gesagt, das wär ihnen genauso gegangen. Und dann war alles in Ordnung.

Kommentar verfassen

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>