Anderswo

Ich habe hier ein kleines Interview über Vornamen gegeben. Und die Herzdame quasi auch.

Und hier kann man interessante Aspekte des Fliegergriffs nachlesen, jene Art, ein Baby zu halten, die allen mitlesenden Eltern vertraut sein dürfte. Wirklich lesenwert.

Hier gibt es eine sehr nette Ergänzung zu der Geschichte vom Toasterhasen – und hier auch.

4 comments

  1. Nachbarorakel

    Ich würde Anfang September 2011 in logischer Konsequenz auf „Jasper“ tippen. 😉

  2. Herzdame

    @Nachbarorakel: Aber nur wenn das neue Buch uns ganz schnell zu ganz reichen Eltern macht…. Und „Jasper“ auch eher nicht.

  3. Sophina

    Jaja, der gute alte Fliegergriff… Große Tochter kannte ihn als „Dauerposition“, als sie noch kleine Tochter war und ich dachte, wenn eine Mutter nur den Fliegergriff kennt, kann sie alles gut werden lassen.

    Dann kam Tochter II auf die Welt und hasste trotz wiederholten Versuchen den Fliegergriff inbrünstig. Bis heute. Und jetzt? Nach langem, lauten probieren hat sich herausgestellt, dass es bei ihr so ein „Einklemm-an-mich-kuschel“-Griff sein muss, der Wunder-heilt.

  4. Eli´s Mami

    bezüglich dem Toasterhasen … diese Woche beim Tchibo gibt es so Formen, die man vorab auf Toastbrot sticht, etc. … schrieb doch dem Tchibo, dass für Ostern unbedingt der TOASTERHASE als Stechfigur kommen muss ;o) Dann wäre dies doch mal geklärt, Söhne und Töchter werden strahlen und der TOASTERHASE ist endgültig Teil von Toastern!

Kommentar verfassen