Es ist erstaunlich, aber für Spammer lohnt es sich anscheinend auch, so ein kleines Blog wie dieses hier zu hacken. Ein Leser hat uns freundlicherweise darauf hingewiesen, daß über dem Titelbild seltsame Textlinks erschienen sind, die die meisten Leser gar nicht bemerkt haben werden, da sie nur unter bestimmten technischen Voraussetzungen angezeigt wurden. Jemand hat sich in unser Blogsystem gebohrt und dort seltsame Dinge veranstaltet, die nicht der feinen englischen Art entsprechen.

Technikaffine Leser können hier beim Werbeblogger in den Kommentaren nachlesen, was passiert ist, es war bei uns ein ganz ähnlicher Hack.

Die Herzdame hat sich ihren Arbeitsoverall angezogen, sich unter den Motor geworfen und die ganze Maschine einmal neu zusammengebaut und mit Percanat gespült. Wir hoffen, jetzt wieder klar Schiff zu haben. Sollte aber jemand etwas Eigenartiges bemerken, bitten wir dringend um sofortige Nachricht. Im Safari-Browser könnte es hier und da noch ein paar grafische Unstimmigkeiten geben, aber das haben wir hoffentlich auch demnächst wieder im Griff.

Dieses Blog läuft jetzt unter der neuesten WordPress-Version – man sollte eben doch immer rechtzeitig updaten.

Und damit genug der Technik.

Dank an Percanta, Isa und Lu für die Blog-Asyl-Angebote!

%d Bloggern gefällt das: